berg-touren-la_paz

  Home | Unsere Touren | Über Graubünden | Über Thomas Wilken | ForumAndersReisen | Kontakt | Links | AGB | Impressum

 

Über Graubünden

>> Arosa heute
>> Die Geschichte Arosas
>> Physiogeographische Gegebenheiten
>> Das Schanfigg
>> Die Plessuralpen
>>
Die touristische Infrastruktur von Arosa
>> Maßnamen zum sanften Tourismus in Arosa
>> Die geplante Skigebietsverbindung mit Lenzerheide
>> Das Besondere an Arosa
>> Geographische und sprachliche Einteilung
>>
Wichtige Gipfel in Graubünden

 

Arosa heute

Der Ort

Arosa besteht aus den Ortsteilen Arosa Dorf, Maran und Innerarosa.

Die beiden letztgenannten konnten sich ihr spezielles Ambiente durch zahlreiche, urige Holzhäuser, zum Teil noch aus der Walserzeit, weitgehend erhalten, während die zweifelhaften Weihen des Tourismus am Ortszentrum nicht vorrübergegangen sind. Profane und klotzig wirkende Hotel- und Geschäftsgebäude sind wie in vielen anderen Alpenorten die Folge.

Diese sind leider nicht mehr harmonisch in die sonst so perfekt zusammenwirkende Landschaft einzupassen.

Die Wurzeln dieser Siedlung liegen in Innerarosa, was bei vielen beschriebenenTouren auch den eigentlichen Ausgangspunkt bildet. Heute noch vermitteln dort einige in den Wiesen verstreute alte Walserhäuser etwas vom Charme des früheren Dorfcharakters. Das Älteste unter ihnen ist das Eggahus, in welchem das Heimatmuseum Schanfigg eingerichtet wurde. Auf recht kleinem Raum finden sich dort erstaunlich viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs, Sportgeräte, Mineralien und vieles mehr. Als Blickfang am Weg erhebt sich auf einer kleinen Anhöhe das weißgetünchte Bergkirchlein mit seinem urigen Friedhofsplatz.

Von der einstigen Streusiedlung hat sich Arosa heute vollends zum langgezogenen Straßendorf gewandelt, dessen Hauptstrasse von großspurigen Hotelbauten flankiert wird, die sich in mehreren Reihen gestaffelt an einem Steilhang erheben.

Einwohner

Die ständige Wohnbevölkerung betrug 1995 in Arosa 2576 Einwohner, auf welche 11208 Gästebetten kommen, zu denen noch 1592 Betten im Raum Langwies hinzu kommen ( Tourismus - und Freizeitverkehr Graubünden, Dezember 1995 ).

Lage

Arosa befindet sich im Herzen des Kantons Graubünden, dem flächenmäßig größten Kanton der Schweiz, welcher seinerseits den östlichsten Landesteil bildet. Nur 30 Kilometer entfernt, aber durch das wildzerrissene Schanfiggtal mit über 350 Kurven von Arosa getrennt befindet sich die Kantonshauptstadt Chur, die älteste Bischofsstadt der Schweiz. Diese ist direkt im Rheintal platziert und durch eine Autobahn mit St. Margarethen am Bodensee und auch Österreich ( Bregenz ) und Deutschland ( Lindau ) verbunden.

Naturraum

Arosa liegt vollständig eingebettet in den Kranz der Plessuralpen, welche sich auf der östlichen Seite als wilde Felsformationen präsentieren, während die Nord-Westseite von eher harmlosen Weidehängen geprägt wird. Der Ort wird komplett von einem vornehmlich aus Nadelbäumen bestehenden Waldgürtel umsäumt, was sich neben der Lawinenschutzfunktion auch sehr positiv auf das Ortsbild auswirkt. Zahlreiche, teilweise schon mitten im Ort gelegene Seen tun ihr übriges. Über 2000-2100 Metern gehen diese Waldgebiete dann in weitläufige Rasenflächen über, welche vor allem im Frühsommer von vielfarbigen Blumenteppichen geschmückt werden.
In den Höhen beherrschen dagegen bizarre Felsformation und oft auch Altschneefelder das Bild.

 

 

Seitenanfang

 

Home | Unsere Touren | Bolivien | Über uns | ForumAndersReisen | Kontakt | Links | AGB | Impressum

    © SuedamerikaTours.de 2008

 

SuedamerikaTours.de | South-America-Tours.de

Berg-Touren-Bolivien.de | Berg-Touren-La-Paz.de | Bergsteigen-Bolivien.de | Bolivien-24.de

Bolivien-Bergreisen.de | Urlaub-in-Bolivien.de

La-Paz-Trekking.de